01 02 03 04

 

Am Aussichtspunkt liegt ein alter Mühlstein.

Auf der Barenburg, wie der Name durchaus vermuten lässt, findet man allerdings keine mittelalterliche Burgruine. Wer jedoch vom Aussichtspunkt dem alten Wanderweg auf dem Kamm westlich in Richtung Königskanzel folgt, wird nach etwa 400 bis 500 Metern zu einem Erdwall gelangen, der von Menschenhand geschaffen wurde. Hier informiert eine überdachte Schautafel über die frühe Nutzung der etwa 5,5 ha großen Fläche der Barenburg als Verteidigungsanlage und Fliehburg.

 

Cafe am Waldkater
Blick von der Barenburg auf Eldagsen

Cafe am Waldkater
Sonnenuntergang hinter der Barenburg